Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte darzustellen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Ort für die urbane Produktion

Werkstadt Zürich

Ort für die urbane Produktion

Entlang der Gleisanlage im Stadtquartier Letzi befindet sich das Areal Werkstadt Zürich als Teil der ehemaligen SBB Hauptwerkstätten. Das Areal wird schrittweise von der bahnbetrieblichen Nutzung freigestellt und zur Stadt hin geöffnet. Die ersten Drittnutzungen sind bereits angesiedelt. Von einem interdisziplinären Planerteam wurde die Vision zur Werkstadt erarbeitet. Das 42 000 Quadratmeter grosse Teilareal der SBB-Werkstätten soll sich in Zukunft zu einem attraktiven, belebten und vielfältig genutzten Ort für die urbane Produktion mit ergänzenden publikumsorientierten Dienstleistungsangeboten entwickeln.

Diese Vision hat Planwerkstadt zusammen mit dem Planerteam im Auftrag der SBB und in engem Austausch mit der kantonalen Denkmalpflege und der Stadt Zürich in einen Masterplan überführt. Parallel wurde von der kantonalen Denkmalpflege eine Schutzverordnung erarbeitet. Die Schutzverordnung und der Masterplan inkl. Beilagen bilden die Grundlage für alle nachfolgenden Projekte auf dem Areal. Mit der Zustimmung des Stadtrats vom 1. September 2021 ist der Masterplan nun abgeschlossen und der Weg frei für die urbane Produktion in der Werkstadt.

Text / Redaktion 
Elena Ackermann
Bilder 
Martin Zeller