Planungswegweiser Gestaltungspläne

Arbeits- und Dialoghilfe

Planungswegweiser Gestaltungspläne

2017 hat die Abteilung Raumentwicklung des Kantons Aargau den Planungswegweiser «Hochwertige Siedlungsentwicklung nach innen» veröffentlicht.

Gestaltungspläne sind ein wichtiges Planungsinstrument, um die qualitätvolle Siedlungs­entwicklung nach innen umzusetzen. In einem Gestaltungsplan werden die massgeblichen Elemente der räumlichen Idee grundeigentümerverbindlich gesichert. Dies erfolgt durch planerisch abstrakte Festlegungen im Situationsplan, durch Vorgaben in den Sondernutzungsvorschriften (SNV) und der darin unmissverständlich formulierten Beurteilungskriterien, die in den Folgeverfahren vom zuständigen Behörden­gremium eingefordert werden müssen.

Der Leitfaden des Kantons wurde mit einem Werkzeugkasten ergänzt, welcher nützliches Grundlagen­material sowie wertvolle Praxistipps und Beispiele für die Gemeinden, die Bauherrschaft und ihre beratenden Projektbeteiligten enthält.

Der neu von Planwerkstadt erweiterte Werkzeugkasten (W4e) dient als Arbeits- und Dialoghilfe und vermittelt mit Prozessbausteinen wie aus der räumlichen Idee idealerweise ein Gestaltungsplan entsteht, der in Rechtskraft erwächst. Eine frühzeitige und transparente Abstimmung trägt zur Erfüllung der Anforderungen an ein siedlungs- und landschaftsgestalterisch besseres Ergebnis bei und ist zielführend für alle Beteiligten.

Text / Redaktion 
Rebekka Zumsteg
Bilder 
Claudia Sinatra